Still Point Still Point

Craniosacrale Osteopathie


lat. Cranium Schädel
lat. Os sacrum Kreuzbein

Osteopathie: diagnostisches und therapeutisches Verfahren der manuellen Medizin (Still 1828-1917), sie beschäftigt sich mit der Behandlung von Bändern, Gelenken und Muskeln über das Segment. Bei der cranio-sacral-Therapie (CST) handelt es sich um ein Diagnose- und Therapieverfahren, welches zuerst in den 30er Jahren von dem amerikanischen Osteopathen Wiliam Garner Sutherland (1873-1954) beschrieben und von dem amerikanischen Chirurgen John Upledger 1970 weiterentwickelt wurde.
Ziel der CST ist es, Ungleichgewichte und Störungen des craniosacralen Rhythmus und Restriktionen innerhalb der Schädelknochen durch bestimmte osteopathische Behandlungstechniken zu beheben. Diese Lösungstechniken von Gewebespannungen sind vorwiegend passiv und bestehen aus feinen Manipulationen und Stellungskorrekturen bestimmter Schädelknochen. Darüberhinaus kann die craniosacrale Arbeit Energiearbeit sein, eine visuelle Arbeit, Arbeit die Intuition, Einfühlungsvermögen und gespannte
Aufmerksamkeit erfordert.

Es ist eine Arbeit die Ein-Sicht braucht und das innere Sehen.


Dolo-Taping